×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
Kultur

5 coole Dokus über Köln, die ihr gesehen haben solltet

Secret Köln Secret Köln

5 coole Dokus über Köln, die ihr gesehen haben solltet

Wieso wurde Köln auch „Chicago am Rhein“ genannt? Und wie ist es, in einem Sozialen Brennpunkt in Köln aufzuwachsen? Welche Tiere sind in der Rheinmetropole zu finden? Wir haben euch fünf spannende Dokumentationen über Köln herausgesucht, die genau diese Fragen beantworten. Und das Beste: Alle Dokus könnt ihr auf Youtube schauen.

 

1. Am Kölnberg – Wie ist es in einem sozialen Brennpunkt aufzuwachsen?

Die Doku über den Problembezirk am Rande von Köln folgt der Reporterin Alexa, die dort eine Nacht verbringt. Sie trifft Menschen, die am Kölnberg aufgewachsen und findet heraus, wie es wirklich ist, in einem sozialen Brennpunkt zu leben. Eine spannende Doku, die über Klischees und Voruteile aufklärt.

 

2. Geheimnisvolle Orte – Der Kölner Dom

Der Dom ist Kultur Symbol und Event-Kulisse aber auch Angriffsfläche für Rowdies und Witterungsschäden. Wusstet ihr, dass der Kölner Dom 20.000 Euro Instandhaltung am Tag kostet? Diese und weitere Fakten erfahrt ihr in der spannenden Doku rund um den Kölner Dom.

 

3. Chicago am Rhein – Dokumenation über die Unterwelt Kölns in den 60ern und 70ern

Dummse Tünn, Schäfers Nas und Beckers Schmal, Abels Män, Frischse Pitter und der Lange Tünn. Dies sind Namen der Männer, die Berühmtheiten der Unterwelt Kölns in den 60er und 70ern waren. Ihre Geschichten sind brutal aber ebenso authentisch und schräg. Eine lebendige Doku, die man gesehen haben sollte.

 

4. Wildes Köln

Köln bietet einer überraschenden Vielzahl von Tieren einen Lebensraum. Und die Tiere passen ihre Verhaltensweise genau an die städtischen Umstände an. Eine schöne Tierdoku, die eine wilde Seite von Köln aufzeigt. Herzerwärmend!

 

 

5. Wohnen wie im Wilden Westen – Indianersiedlung in Köln

Im Kölner Süden liegt ein Dorf mitten in der Stadt – die „Indianersiedlung“. Hier leben Menschen in kleinen Holzhäusern ein alternatives Leben. Doch immer wieder müssen sie sich gegen die Pläne der Stadt wehren, denn Investoren möchten auf dem begehrten Gebiet bauen. Die spannende Doku begleitet die Bewohner der Indianersiedlung über ein Jahr hautnah.